Erfolgreicher Besuch beim UNO Menschenrechts Komitee in New York

Nachdem Delta Cultura Cabo Verde gemeinsam mit der Indiana Law School und der International Human Rights Law Society einen sogenannten Shadow Report zur Situation der politischen und bürgerlichen Rechte auf den kapverdischen Inseln verfasst und an das Menschenrechts Komitee geschickt hat, kam es Mitte März im Rahmen der 104. Stitzung des Komitees zur eigentlichen Prüfung.
Da es Delta Cultura ein Anliegen war, dass die zwei behandelten Themen – die immer noch übliche Prügelstrafe an den kapverdischen Schulen sowie der sexuelle Missbrauch von Schülerinnen – in dem Abschlussbericht des Komitees an die kapverdianische Regierung Erwähnung finden würden, ist Projektleiter Florian Wegenstein zur Sitzung des Menschenrechts Komitees nach New York gereist.
Gemeinsam mit zwei Stundenten der Indiana Law School hat er in einer Ansprache sowie bei einem informellen Treffen mit Mitgliedern des Komitees die Sachlage bezüglich Prügelstrafe an Schulen sowie sexuellem Missbrauch von Schülerinnen dargelegt. Auch andere Themen wie Pressefreiheit und Unabhängigkeit von Menschenrechtsorganisationen auf den kapverdischen Inseln wurden thematisiert.

Der dreitägige Besuch war von Erfolg gekrönt. Im Abschluss Bericht des Komitees wurden alle Themen erwähnt und die kapverdianische Regierung aufgefordert Massnahmen zu ergreifen um diese Missstände zu beheben.
Der gesamte Abschlussbericht des Komittees kann hier nachgelesen werden.
Ein Bericht des Projektleiters über seine Teilnahme an der Sitzung ist hier als pdf abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website