Kein Strom … und schliesslich zuviel Strom

Tarrafal leidet seit Wochen unter gravierenden Stromproblemen. Vergangene Woche war das Dorf für 4 Tage vollkommen ohne Strom und damit auch ohne Wasser. Besonders stark betroffene Dorfteile sind seit nunmehr 11 Tagen ohne Strom.

Für uns ganz gravierend waren aber leider nicht die Tage ohne Strom sondern der Moment als der Strom zurückgekehrt ist. Zunächst gab es im Grossteil von Tarrafal wieder Strom aber nicht im Zentrum. Wir haben reklamiert und als der Strom dann ein paar Stunden später tatsächlich kam, tat er dies in einer Stärke denen 5 unserer Computer, die Wasserpumpe und das Modem zum Opfer gefallen sind. Für uns eine wahre Katastrophe. Geld ist sowieso nie in Mengen vorhanden, dass wir derartige Zerstörungen einfach wegstecken können und ganz entsetzlich ist die Sache mit den Rechnern. Die 3o Mädchen unserers Schulunterstützungsprojektes bekommen ja auch Informatikunterricht der jetzt einmal zum Erliegen gekommen ist.  Wir hoffen sehr, dass der überstarke Strom ’nur‘ die Netzteile der Computer zerstört hat. Derzeit versuchen wir zu retten was noch zu retten ist!

One thought on “Kein Strom … und schliesslich zuviel Strom

  1. So eine Sch… Ich drücke euch die Daumen, dass ihr nur die Netzteile austauschen müsste. Da freut man sich fast über unsere Stromanbieter hier im Lande, Nicht nur das bei euch die Situation instabil ist, auch noch das Netz mag nicht mitspielen. Gibt es nicht evt. eine Möglichkeit beim nächsten mal auf solche Schwankungen vorbereitet zu sein?? Ich werde mich da glaube ich mal schlau machen und euch was schicken wenn ich eine Lösung finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website