Delta Cultura denken

delta_denkenDer Projektleiter des Bildungszentrums Tarrafal und Gründer von Delta Cultura, Florian Wegenstein, war im September 2 Wochen lang in Wien um mit Liz Zimmermann, langjährige Obfrau von Delta Cultura Österreich, die Zukunft von Delta Cultura zu besprechen, zu denken, zu entwickeln.

Gelungen ist dies unter zu Hilfenahme von verschiedenen Freunden und Bekannten. Besonderer Dank an dieser Stelle an Christian Harant der uns geholfen hat den notwendigen Abstand zu den alltäglichen Sorgen und Besorgungen zu gewinnen um Delta Cultura langfristig denken zu können. Wo wollen wir hin und wie kommen wir dorthin?

Wo wir hinwollen ist nicht so schwer zu beantworten: eine starke internationale Organisation, ein Bildungszentrum in Tarrafal auf Jahre finanziert, Bildungsprojekte wohin das Auge reicht, sichtbare soziale Veränderung …

Und wie wir dorthin kommen? In Europa mehr netzwerken. Teilweise weg von ehrenamtlicher Arbeit hin zu Angestellten. Bessere PR. Grössere Benefizveranstaltungen (Kunstauktionen, Fussballturniere, Kunstmappen, etc.) und lauter so Dinge die wir jetzt Schritt für Schritt umsetzen werden.

Gleich im Anschluss an die zwei Wochen Wien gab es in Tarrafal auch ein Treffen mit Vanessa Ebert (Gründerin von Delta Cultura Deutschland). Auch hier waren wir uns einig, dass wir uns auf den Weg machen wollen in eine kreative, bildende Delta Cultura Zukunft …

Man sieht: es geht ja!

Wir hoffen auf zahlreiche Begleiterinnen und Begleiter auf unserem Weg. Ideen, Anregungen, Sachspenden, liebes Geld … alles ist willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website