Kap Verde Cup 2016 – Rückblick

Auch die 6. Auflage des Benefiz-Fußballturniers gehört bereits der Vergangenheit an. Die Rekordteilnehmeranzahl von 15 Teams haben auch den Spendenerlös im Vergleich zum vorigen Jahr deutlich erhöht. Nur die Sieger blieben gleich…

Der Johann Hofmann-Platz in Wien-Meidling war auch heuer wieder der ideale Platz für unser interkulturelles Sommerfest. Das Kleinfeld-Fußballturnier war natürlich für Spieler und Fans das Highlight des Tages, aber auch abseits des Rasens gab es einige Angebote für Klein und Groß. So spielten etwa die großartigen Stefan Lichtenegger und Wolfgang Ratz Live-Musik in den Fußballpausen und unterhielten so auf sehr angenehme Art und Weise das Publikum.

Für die Jüngsten ZuseherInnen gab es neben Kinderschminken und Basteln auch ein Puppentheater von und mit der Klangschaukel.
An der Tombola gab es auch heuer wieder einige tolle Exponate zu erstehen. Rund 400€ gingen allein durch den Losverkauf an das Bildungszentrum Tarrafal.

Erstmals am Kap Verde Cup war unser besonderes Angebot für Initiatien sowie Privatpersonen, die die Möglichkeiten sich unter Anleitung von Christian Harant zu vernetzen und ihre Angebote offen zu legen. So entstanden einige tolle Synergien zwischen den Projekten und BesucherInnen.
Auch die selbst gebaute Torschusswand hielt den druckvollen Schüssen stand und sorgte für eine nette Randaktivität am Turnier.
Am Gastrostand servierten wir abermals die hausgemachte Katchupa (kapverdischer Eintopf) sowie Kuchen und Getränke.
All diese Aktivitäten sowie unsere Sponsoren (easyname, FairPlay, ESPIN, Getränkehandel Ammersin, all i need, die Grünen Wien, Evotion) sorgten dafür, dass der Spendenerlös heuer die sensationelle Summe von 5.200€ betrug. Vielen DANK! MUITO OBRIGADO!

Sportlich war das Turnier mit 15 teilnehmenden Teams, das bisher interessanteste. Auch das fußballerische Niveau ist wieder etwas gestiegen. Für das nächste Jahr haben sich schon Scouts von Bundesligavereinen angesagt. Obwohl die Mannschaft der Kapverdianer nur mäßig ins Turnier gestartet ist, konnte sie sich schließlich zum bereits 3. Mal in Serie den Turniersieg holen. Die Gegenwehr war heuer allerdings enorm. In einem spannenden Finale setzen sie sich gegen die sympathischen Jungs von Kicken ohne Grenzen durch. Kicken ohne Grenzen ist eines jener Projekte die die integrative Kraft des Fußballs leben.

Wir gratulieren allen Teams zur gezeigten Leistung, bedanken uns im Namen der Kinder von Tarrafal für euer/Ihr unglaubliches Engagement und Spendenbereitschaft und hoffen euch/Sie auch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website